Betriebliche (duale) Ausbildung – AHR

Die betriebliche oder auch duale Ausbildung ist wohl die bekannteste Ausbildungsart in Deutschland. Während dieser wechseln sich Theorie und Praxis ab. Das bedeutet: Neben der Arbeit in einem Ausbildungsbetrieb besucht man zusätzlich die Berufsschule.

Die Dauer der Ausbildung ist von dem Ausbildungsberuf abhängig, üblich ist jedoch eine Ausbildungszeit zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Unter gewissen Umständen kann die Ausbildung im dualen System aber auch verkürzt werden:

  • wenn man besonders gute Leistungen zeigt,
  • die Ausbildung gewechselt und bereits Berufserfahrungen gesammelt wurden
  • oder einen höheren Schulabschluss mitbringt.

Um wie viel Zeit gekürzt werden kann, hängt von der ursprünglichen Ausbildungsdauer ab.

Vorteile:

  • man sammelt von Anfang an erste praktische Erfahrungen
  • man erhält ein Gehalt, die sogenannte Ausbildungsvergütung