Infos für Eltern


Im Jahr 2011 hat die Landesregierung das Vorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) beschlossen, das Jugendlichen in NRW den Start in die berufliche Ausbildung erfolgreicher als bisher ermöglichen soll.

Das verbindliche System unterstützt Schülerinnen und Schüler aller Schulformen frühzeitig bei der Berufs- und Studienorientierung, der Berufswahl und beim Eintritt in Ausbildung oder Studium.  Ziel ist es, allen jungen Menschen nach der Schule möglichst rasch eine realistische Anschlussperspektive für Berufsausbildung oder Studium zu eröffnen.

Berufsfelderkundung – ein Test im Echtbetrieb

Die Umsetzung des nordrhein-westfälischen Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ beginnt in der 8. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler nehmen zunächst an einer Potenzialanalyse teil, die ihnen ihre Interessen und Stärken widerspiegelt. Daraus ergeben sich erste Hinweise auf passende Berufsfelder, welche die Jugendlichen dann in einem Unternehmen erleben und überprüfen sollen. Es handelt sich hierbei um sogenannte Berufsfelderkundungen.

Was ist eine Berufsfelderkundung?

  • Eine Berufsfelderkundung entspricht einem Schultag. Der Unterricht fällt an diesem Tag aus.
  • In Begleitung eines Ausbilders, Auszubildenden oder anderen Mitarbeiters des Unternehmens werden verschiedene Arbeitsplätze besucht, um einen Eindruck von den Aufgaben und Arbeitsabläufen des Berufsfeldes zu gewinnen.
  • Darüber hinaus werden Mitmachaktionen angeboten, um auch ganz praktisch einen Einblick in die Tätigkeiten zu erhalten.
  • Schülerinnen und Schüler erhalten ferner Informationen über Ausbildungsangebote und Entwicklungswege im Unternehmen.

Da es sich um eine Schulveranstaltung handelt, unterliegen Berufsfelderkundungen der gesetzlichen Unfallversicherung. Sie werden rechtlich wie Schülerbetriebspraktika geregelt. Die Jugendlichen sind auf dem Hin- und Rückweg sowie während der Berufsfelderkundung unfallversichert.

Wie erfolgt die Anmeldung zur Berufsfelderkundung?

Mithilfe dieser Online-Datenbank haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 die Möglichkeit, gezielt nach Berufsfelderkundungen zu suchen. Die Unternehmen bieten hier ihre Plätze an, die nach erfolgreicher Registrierung direkt von den Jugendlichen gebucht werden können. Die Schülerinnen und Schüler werden dabei von ihren Lehrkräften in der Schule unterstützt. Aber auch Sie können mit Ihrem Kind gemeinsam nach geeigneten Plätzen von zu Hause aus suchen.

Um Ihr Kind bei der Buchung von Plätzen zu unterstützen, finden Sie hier eine detaillierte Anleitung. Das Buchungsportal ist ab 15. November 2017 geöffnet.

Anleitung für Schülerinnen und Schüler